KulturKollektiv Mehrfrau

Initiative ergreifen

Bei einem Blick in die Kulturszene - egal ob in die regionale oder in die weltweite - fällt eines früher oder später auf: Frauen* sind sowohl auf als auch hinter der Bühne und in Museen stark unterrepräsentiert. 

Auf Konzerten oder Festivals ist eine vier- oder fünfköpfige Männerband kein seltener Anblick. Doch wie oft begegnen wir einer Band, die ausschließlich aus Frauen* besteht? Warum sind weibliche Film-, aber auch Theaterregisseurinnen* noch eher die Ausnahme? Von Frauen* hinter der Kamera oder hinter der Bühne, wie Licht- und Tontechnikerinnen*, ganz zu schweigen? 

Liegt all das daran, dass Frauen* per se weniger kreativ sind als Männer? Oder gibt es Hindernisse, die Frauen* davon abhalten, ihre Kreativität nach außen zu tragen oder die es ihnen zumindest schwerer machen?

Wir denken: Letzteres. Und dagegen möchten wir etwas tun.

 

 

»Und dagegen möchten wir etwas tun


Mehrfrau versteht sich als feministisches KulturKollektiv und besteht aus Künstler*innen, Musiker*innen, Initiator*innen und Menschen, die sich für Feminismus und Kunst & Kultur interessieren und sich für mehr Sichtbarkeit von Frauen* im Kreativbereich einsetzen wollen. 

Wir werden in Zukunft verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen, Filmvorführungen, Lesungen und Theateraufführungen organisieren, bei denen Frauen* die Protagonistinnen* sind. Damit möchten wir Künstlerinnen* eine Plattform bieten und gleichzeitig andere Frauen* darin bestärken, ihrer Kreativität (auf einer Bühne oder vor Publikum) Ausdruck zu verleihen.

Ergänzend zu diesen Veranstaltungen werden wir in Augsburg Workshops organisieren. Die Workshops zielen darauf ab, dass sich Frauen* in entspanntem Rahmen kreativ ausprobieren oder sich in verschiedenen Kunstbereichen professionalisieren können.

Bei all unseren Projekten legen wir großen Wert darauf, dass sich Frauen* regional und überregional vernetzen und austauschen können. Denn wir sind der Meinung: Nur gemeinsam können wir etwas verändern. 

 

Auf der Bühne gilt: women* only!

Im Orgateam und im Publikum heißt es dagegen: all genders are welcome!

 

 

»Auf der Bühne gilt: women* only!


Gründungs-mehrfrauen

JANNA HAUSER

Sozialarbeiterin und Musikerin bei Mississippi Isabel 

 

Hallo, ich heiße Janna!

 

Ich bin nicht nur Mehrfrau, sondern auch Mitglied der Frauenband Mississippi Isabel. Das Projekt habe ich mitinitiiert, weil in der Kunst- und Musikwelt Frauen* zu wenig unterstützt und sichtbar gemacht werden. Zudem ist es sehr bereichernd, so viele wunderbare Frauen* und Künstlerinnen* kennen zu lernen und mit ihnen gemeinsam spannende Aktionen zu realisieren. Die Energien und Ideen sind einfach großartig!

 

Funfact

Ein Esel hat tatsächlich mal meine Hausaufgaben gefressen. 

Janna Hauser (c) Helle Tage Fotografie
Janna Hauser (c) Helle Tage Fotografie

Tanja Blum (c) helle Tage Fotografie
Tanja Blum (c) helle Tage Fotografie

Tanja Blum

Kultur- und Sprachwissenschaftlerin & Mit-Initiatorin von Home in a Bowl 

 

Hallo, ich heiße Tanja!

Schon seit mehreren Jahren bin ich in der Augsburger Kulturszene aktiv und habe an den verschiedensten Projekten mitgewirkt. Nachdem ich jahrelang unterschiedliche Veranstaltungen organisiert und immer mehr festgestellt habe, wie groß das Ungleichgewicht zwischen Männern* und Frauen* im Kulturbereich und vor allem auf der Bühne ist, fand ich es an der Zeit, dem etwas gegenüber zu stellen. So ist die Idee für unser Kulturkollektiv entstanden. Denn so verbringe ich meine Zeit am liebsten: gemeinsam verrückte Ideen spinnen, neue Projekte realisieren und Menschen vernetzen.

Funfact
Laut meiner Mitbewohnerin bilde ich meine Plurals am liebsten mit „s“.


Veronika Kleiner

Soziologin & Musikerin bei Mississippi Isabel

 

Hallo, ich bin Veronika!  

Mit Mississippi Isabel waren wir lange Zeit eine der wenigen Frauenbands in Augsburg. Frauen* sind in der Musik- und Kunstszene immer noch stark unterrepräsentiert. Mit Mehrfrau wollen wir Künstlerinnen* vernetzen und sichtbar machen. Denn durch Solidarität und gegenseitige Unterstützung können wir die Dinge ändern! 

 

Funfact

Mein Auto ist einmal im Schaufenster einer Bäckerei gelandet (meine damalige Unfähigkeit, Gas und Bremse zu unterscheiden, hatte natürlich nichts damit zu tun). 

 

Veronika Schneider  (c) helle Tage Fotografie
Veronika Schneider (c) helle Tage Fotografie

Julia Merkel  (c) helle Tage Fotografie
Julia Merkel (c) helle Tage Fotografie

Julia Merkel

Kommunikationsdesignerin

 

Hallo, ich heiße Julia! 

 

Ich bin Teil von Mehrfrau, weil viele Berufsgestalterinnen*, -künstlerinnen* und -musikerinnen* beinah täglich gegen Sexismus, geschlechtsbedingte Degradierung und schlechtere Bezahlung kämpfen müssen. In Zeiten künstlicher Intelligenzen, höchstem Fortschritt und einer Gesellschaft, die sich als modern und gerecht bezeichnet, kann das nicht mehr die Möglichkeit sein. Frauen* in Kunst und Kultur müssen ermutigt werden, sich einer Benachteiligung zu widersetzen. Ich empfinde das als eine wichtige Aufgabe.

 

Funfact

Ich kann im Stehen schlafen, vorausgesetzt natürlich es gibt eine Wand zum Anlehnen.

 


Franziska Schneider

Illustratorin

 

Hallo, ich bin Franzi!

 

Ich bin bei Mehrfrau aktiv, da ich mir erhoffe, neue interessante Kontakte in der Augsburger Kulturszene zu knüpfen und mitzuerleben wie Frauen*, die bisher wenige Möglichkeiten hatten, sich auf der Bühne zu präsentieren, ins Rampenlicht treten können. Ich freue mich außerdem darauf, Ausstellungen und Workshops mitzugestalten und selbst Neues zu erschaffen.

 

Funfact:

Ich habe eine 100% Verwelkungsquote bei Orchideen.

Franziska Schneider  (c) helle Tage Fotografie
Franziska Schneider (c) helle Tage Fotografie

Christina Kestler  (c) helle Tage Fotografie
Christina Kestler (c) helle Tage Fotografie

Christina Kestler

Fotografin & Musikerin bei Mississippi Isabel

 

Hallo, ich heiße Christina!

Ich habe mich vor zwei Jahren unter dem Namen „helle Tage Fotografie“ selbstständig gemacht. Künstlerisch tätig bin ich aber bereits seit vielen Jahren in Augsburg; sei es als Autorin, Regisseurin oder Musikerin bei der Frauenband Mississippi Isabel. In vielen Bereichen, wie in der Fotografie oder der Musikszene, herrscht ein extremes Ungleichgewicht zwischen männlichen und weiblichen Vertreterinnen. Deshalb unterstütze ich als Mehrfrau ein Kulturkollektiv, das eine Bühne und ein Netzwerk für all die tollen Künstlerinnen* schafft. 

Funfact

Ich habe erst mit 36 erfahren, dass Löwenzahn und Pusteblume dieselbe Pflanze sind.